Wir über uns

Seit 70 Jahren bereitet NimmerrichterKurse mit viel Erfolg TeilnehmerInnen auf die Befähigungsprüfungen Baumeister, Zimmermeister und Immobilientreuhänder vor.

Topaktuelle Seminare mit Schwerpunkt auf Neuentwicklungen in der Bautechnik, Änderung in baurelevanten Gesetzen und europäischen Baunormen verschaffen unseren Kunden Vorteile in der beruflichen Praxis.

Fachlich kompetente, langjährig im Berufsleben stehende TrainerInnen vermitteln mit viel Idealismus und Einsatzfreude den TeilnehmerInnen ihr Wissen und ihre praktische Erfahrung. Gewerbebetreibende, Ziviltechniker, Professoren von Universitäten und diverser höherer Lehranstalten gleichermaßen wie Angestellte der Landes- oder Magistratsdienststellen für Hoch- und Tiefbau, sie alle sind ExpertInnen in ihrem Fachgebiet und stehen Ihnen in unserem Unterricht als erfahrene Vortragende zur Verfügung.

Wir sind zertifizierter Bildungsträger

Die Zertifizierungsstelle für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung für Bildungsinstitutionen CERT NÖ hat NimmerrichterKurse als zertifizierten Bildungsträger wieder bestätigt. NimmerrichterKurse ist auch durch das ÖCERT, das österreichweit gültige Qualitätszertifikat, ausgezeichnet.

Unsere Erfolge

NimmerrichterKurse werden von allen Wirtschaftskammern, insbesondere Wien, Niederösterreich und Burgenland empfohlen, so dass TeilnehmerInnen aus allen Bundesländern vertreten sind.

Die vorwiegend positiven Prüfungsergebnisse zeigen, dass mit den 1-Jahres bzw. ½-Jahreskursen die richtige Art der Vorbereitung gewählt wurde. Trotzdem kann die Vorbereitung nur dann zum Erfolg führen, wenn die KursteilnehmerInnen bereit sind, die Kurse regelmäßig zu besuchen und die Übungsaufgaben konsequent durchzuarbeiten.

Förderungen

Den Kursteilnehmer/innen stehen aufgrund unserer Zertifizierungen durch CERT NÖ und ÖCERT der Zugang zu Förderungen in allen Bundesländern offen.

Detaillierte Informationen über Förderungen erhalten Sie bei den Dienststellen der Landesregierungen, an den Wirtschaftskammern und beim Arbeitsmarktservice.

Die Kurs- und Seminargebühren sind als Fortbildungskosten steuerlich absetzbar. 20 % der Kursgebühr gelten als Bildungsfreibetrag für Betriebe!