Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Die Vortragsinhalte sind dem Informationsblatt der Kurstermine zu entnehmen.
  2. Die Kurseinteilung wird rechtzeitig bekannt gegeben, ebenso Änderungen von Prüfungsterminen und sich eventuell daraus ergebende Änderungen der Kurseinteilungen.
  3. Im Falle einer Erkrankung oder Verhinderung von Vortragenden sind diese berechtigt, sich vertreten zu lassen.
  4.  Eine verbindliche Anmeldung erfolgt durch schriftliche, auch formlose Bekanntgabe des Teilnahmewunsches per Online-Buchung, Fax, E-Mail oder Brief. Ein Seminarplatz gilt jedoch erst dann fix reserviert, wenn die vollständige Teilnahmegebühr bei ARS Schulungs GmbH eingelangt ist.
  5. Der Kurspreis schließt Skripten und Hausübungskorrekturen ein. Wir ersuchen Sie, nach Erhalt der Rechnung die Teilnahmegebühr bis zum Seminartermin zu überweisen. Die Rechnung wird per E-Mail versendet. Bei einem späteren Einstieg in eine Veranstaltung ist eine Ermäßigung des Kurspreises nicht vorgesehen, dasselbe gilt bei einem vorzeitigen Ausstieg.
  6. Wir ersuchen Sie um eine ehest mögliche Kursanmeldung, da wir bei unseren Kursen begrenzte Teilnehmerzahlen haben - die Reservierung der Teilnehmerplätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.
  7. Ein Rücktritt von der Anmeldung ist nur schriftlich möglich. Bei Storno einer Buchung seitens des Kunden bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung beträgt die Bearbeitungsgebühr € 40,– und bedarf der schriftlichen Mitteilung per Post, Fax oder E-Mail und einer Bestätigung des Erhalts vonseiten ARS. Bei Stornierungen ab 14 Tage vor Seminarbeginn werden 50 % des Seminarbetrages in Rechnung gestellt. Bei Rücktritt während des Kurses oder Seminars bzw. Nichterscheinen beim Kurs oder Seminar wird der gesamte Kurs-/Seminarpreis verrechnet.
  8. Bei einer Umbuchung auf einen Folgetermin bleibt die ursprüngliche Rechnung inkl. der Fälligkeit gültig. Zusätzlich wird eine Gebühr von € 20,–. (ausgenommen am Seminartag: 15 % Aufschlag) in Rechnung gestellt.
  9. Werden die gesamten oder Teile der Kurskosten von einer Förderstelle übernommen, verpflichtet sich der Teilnehmende im Falle seines vorzeitigen Ausstieges aus dem Kurs, die Differenz zwischen dem vor Kursbeginn zugesagten Förderbetrag und dem aufgrund des vorzeitigen Ausstieges tatsächlich ausbezahlten Förderbetrag zu tragen.
  10. Mit der verbindlichen Kursanmeldung erklärt sich der Kursteilnehmer mit diesen Bedingungen einverstanden. Für Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis wird als Gerichtsstand Wien vereinbart.
  11. Wir ersuchen Adressänderungen umgehend bekannt zu geben, um Ihnen eventuelle Kursterminänderungen mitteilen zu können.
  12. Ihre schriftlichen und mündlichen Prüfungsfragen sind unbedingt nach der Prüfung zur Aufnahme in die aktuelle Prüfungsfragensammlung bekannt zu geben.
  13. Für die Ausstellung einer Kursteilnahmebestätigung für Förderstellen ist eine Anwesenheit von 75 % der Kurstage erforderlich.
  14. Datenschutz: Wir möchten Sie darüber informieren, dass Ihre Daten, unter Beachtung der geltenden nationalen und europäischen Datenschutzvorschriften, zur Bearbeitung Ihrer Anfragen verarbeitet und genutzt werden. Wir wahren die Vertraulichkeit Ihrer Daten und werden sie nicht verkaufen, vermieten oder Dritten verfügbar machen.
  15. Für die den Kursteilnehmer zur Verfügung gestellten Skripten, Handouts, Unterlagen gilt:
    Alle Rechte vorbehalten. Die Skripten, Handouts, Unterlagen sind nur für Kursteilnehmer bestimmt und kein Teil darf ohne schriftliche Einwilligung in irgendeiner Form reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Alle Angaben trotz sorgfältiger Bearbeitung ohne Gewähr. Eine Haftung des Autors oder des Veranstalters ist ausgeschlossen.
  16. Wenn Sie das Seminar privat buchen und die Buchung einer Veranstaltung im Fernabsatz erfolgt, insbesondere also telefonisch, per Fax, E-Mail oder Internet, steht dem Teilnehmer als Konsument im Sinne des KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht im Sinne des Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetztes (FAGG) binnen 14 Kalendertagen gerechnet ab Vertragsabschluss zu. Dies gilt nicht für Veranstaltungen, die bereits innerhalb dieser 14 Kalendertage ab dem Vertragsabschluss beginnen. 

 

Die Rücktrittsfrist gilt als gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Rücktritte von der Vertragserklärung sind daher binnen 14 Kalendertagen ab dem Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen durch Absenden einer schriftlichen Rücktrittserklärung (z.B. Brief, Fax, E-Mail) möglich. Dafür genügt es, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abgesendet wird (entscheidend ist das Datum des Postaufgabescheines). Samstage zählen nicht als Werktage.

Die schriftliche Rücktrittserklärung ist zu richten an:
ARS Schulungs GmbH
Uraniastraße 4
1010 Wien
Fax: 01 / 713 80 24 – 14
E-Mail: office(at)ars-schulung.at